Donnerstag, 14. November 2019

Prüfmittelbeauftragte/r Teil 2 - Prüfmittelfähigkeit und Messunsicherheit mit Prüfung (Qualifikation)

Thema:

Bestimmung und Nachweis von Prüfmittel-Fähigkeit sind maßgebliche Voraussetzungen für den Einsatz von „geeigneten“ Prüfmitteln, samt Lehren und Prüfsoftware, für Prüfungen von Qualitäts-, Umwelt- und anderen Merkmalen. Der Einsatz von fähigen Prüfmitteln und anderen Rahmenbedingungen im Prüfprozess ist die Grundlage für

  • das notwendige Vertrauen in die „Richtigkeit“ der Messergebnisse und den darauf basierenden Entscheidungen.
  • die Einhaltung der Anforderungen an die erforderliche bzw. vereinbarte Genauigkeit (zulässige Messabweichungen samt Messunsicherheit).



Erfüllen Prüfmittel bzw. Prüfprozesse nicht die bekannten bzw. vereinbarten Vorgaben zur Genauigkeit, führt dies zunächst

  • zu einem Risiko bei der Merkmalsbewertung und
  • zur Erfüllung des Tatbestandes: „Fehlen einer zugesicherten Eigenschaft“ mit entsprechenden Haftungsfolgen.

 

Im Seminar erhalten Sie die notwendigen Kenntnisse, um Prüfmittel- / Prüfprozessfähigkeiten und Messunsicherheiten selbständig zu bestimmen.

Am Ende des zweiten Tages wird eine Prüfung angeboten.

 

Inhalte:

  • Einführung (Erwartungen, gesetzliche Anforderungen (BGB, ProdHaftG), normative und andere technische Regelwerke (ISO 9001, ISO 9004, IATF 16949, SO 10012, AIAG RHB MSA, VDA RHB VDA 5) zum Thema.
  • Prüf- bzw. Messprozess (Rahmenbedingungen, Einflussgrößen, Grundbegriffe).
  • Messabweichungen (Arten, prüfmittel- und prüfprozessbedingte Messabweichungen sowie mögliche Gegenmaßnahmen) und Angabe eines vollständigen Messergebnisses.
  • Berechnung der Messunsicherheit nach GUM (DIN V EN 13005, Ausgewählte Begriffe, Vorgehen, Anwendungsbeispiele, Angabe, Verringerung, Entscheidungsregel).
  • Fähigkeitsuntersuchungen mit Messgeräten (Wiederhol- und Vergleichsgenauigkeit, Stabilität, Linearität, Konsistenz) und Lehren.
  • Messsystemanalyse bei attributiven Prüfprozessen.
  • Klärung der Frage: Wann muss eine Fähigkeitsuntersuchung erstellt und wiederholt werden?
  • Hinweise zur Entwicklung, zum Bau, zum Einsatz und zur Verbesserung der Fähigkeit von Prüfmitteln.

 

Zielgruppe:

Prüfmittelbeauftragte, Prüfplaner, Mitarbeiter aus technischen Bereichen, die mit Prüftechnik / Prüfmitteln umgehen; Mitarbeiter aus der Qualitätssicherung/-prüfung und aus Laboren, Ausbilder.

Voraussetzung: Grundlagen der Messtechnik sowie der technischen Statistik.

 

 

Termin:

05.12. - 06.12.2019 | 8:30-16:30 Uhr

Referent:

Dr.-Ing. Schneider, Privat-Dozent, Senior-Berater, Lead Auditor

Seminar-Nr.:

PMÜ-2019-10

Seminargebühr:

865,00 € zuzüglich Mehrwertsteuer. Bei Lehrgängen mit Prüfung erheben wir eine Prüfungsgebühr von 65,00 € + MwSt. Bitte beachten Sie die Informationen über die Fördermöglichkeiten durch das Land NRW.

+++ Auch als Inhouse-Schulung buchbar. Wir machen Ihnen hierzu gerne ein Angebot +++

 

 

 

Auskunft und Anmeldung:

RIO GmbH
Frau Astrid Volk
Birlenbacher Str. 18
57078 Siegen

Telefon: 0271 / 8901 - 056
Fax : 0271 / 8901 - 066
Mail: rio@rio.de

oder nutzen Sie unser Anmeldeformular.